Statement von Carola Reimann

Die SPD-Fraktion wird im Bundestag dagegen kämpfen, wenn die schwarze Ampel Errungenschaften für mehr soziale Gerechtigkeit und Gleichstellung rückabwickeln will, sagt SPD-Fraktionsvizin Carola Reimann.

„Wenn Jens Spahn die Abschaffung der Rente mit 63 fordert und Schwarz-Gelb-Grün in Schleswig-Holstein den Mindestlohn aufweichen will, zeigt das: Arbeitnehmerrechte und der Respekt vor der Lebensleistung von Menschen haben in der schwarzen Ampel keinen Platz. Die SPD wird im neuen Bundestag dagegen kämpfen, wenn die schwarze Ampel zentrale Errungenschaften für mehr soziale Gerechtigkeit und Gleichstellung zu Lasten von Arbeitnehmern und Frauen rückabwickelt.“