Deutsches Steuersystem verursacht ungleiche Einkommensverteilung

Wenn wir über Soziale Gerechtigkeit sprechen, muß klar sein, dass das deutsche Steuersystem eines der mächtigsten Instrumente zur Einkommensumverteilung ist.

Oxfam hat eine Studie veröffentlicht, nach  der das dt. Steuersystem ein Hauptgrund für Vermögenskonzentration ist. 

Die Einbußen durch Steuerhinterziehung betragen jährlich ca. 30 Mrd. €.

Steuerhinterziehung ist Voraussetzung für Entstehen von Schwarzgeld.

Gründe sind:

- zunehmend komplizierteres Steuersystem 

- Krimminelle Energie in Verbindung mit Fachwissen

Der BRH fordert (BT DRS 17/8429) ein einfacheres Steuersystem.

Die IG BCE fordert endlich den Abbau der schleichenden Progression.

Der Bund der Steuerzahler wesentliche Aufgaben formuliert:

- Kalte Steuerprogression abbauen und Steuererhöhungen vermeiden

- Steuerrecht vereinfachen

- Steuerverfahren modernisieren

Das klare Ziel muss heißen: Arbeit (Normaleinkommen) von Steuern entlasten!

Gerechte Steuern!

Kommentare

Die ARD hat am Montag den, 15.2.2016 um 23.30 Uhr den Beitrag "Wie solidarisch ist Deutschland?" gesendet. Er steht in der Mediathek zur Verfügung. Das DIW (Rubrik Forschung/öffentl. Finanzen/Staat/...) plädiert für eine Wiedereinführung der Vermögenssteuer weil sie die Ungleichheit von Einkommen reduzieren würde. Deutlich mehr Steuer- und Betriebsprüfer würden den Staat jährlich vor vielen Mrd. Steuerhinterziehung bewahren. Vorschläge des BMF zur Steuererhebung verfehlen das eigentliche Ziel.

Schwarzarbeit muss stärker bekämpft und geahndet werden. Hierzu benötigen wir mehr Finanzprüfer, die Mehreinnahmen wiegen die Kosten auf! Außerdem besteht bei Schwarzwarbeit erhöhte Unfallgefahr und die zunemende Schwarzwarbeit nimmt dem Arbeitsmarkt Stellenmöglichkeiten für Arbeitssuchende weg

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare werden redaktionell überprüft und freigeschaltet
Mitmachen