Solidarrente; Grundsicherung: Angleichung der Renten und Löhne von Ost und West

Meine liebe SPD, ich finde es wichtig als SPD-Mitglied, dass meine Partei eine Volkspartei bleibt. Dafür brauch es eine Politik für Mehrheiten, auch im 21. Jahrhundert und gerade in der derzeitigen politischen/gesellschaftlichen prekären und schwierigen Lage! Und nun kam gestern der aktuelle Armutsbericht heraus. Und er ist für die größte Volkswirtschaft Europas und dem reichen Deutschland eine absolute Schreckensnachricht! Denn er spiegelt wieder, was eigentlich schon lange bekannt war und ist. Nämlich, dass die Schere zwischen arm und reich immer größer und größer wird. Dass die 5% der oberen Gesellschaftsschicht, der sogenannten Reichen/Reichsten immer mehr Geld und großes Reichstum besitzen. Und dass die Armen immer weniger Geld im Monat/Jahr in der Tasche und zur Verfügung haben. Genauso wie der Bericht klar sagt, dass es Kinder/Jugendarmut gibt, wie auch Altersarmut. Was ich fordere ist nach Mindestlohn, Tarifbindung....u.v.m., dass eine sog. Solidarrente und anderes gibt.

 

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare werden redaktionell überprüft und freigeschaltet
Mitmachen