Unbezahlte Überstunden reduzieren

Millionen von Arbeitsstunden werden jährlich gemacht ohne das die Mitarbeiotenden dafür entlohnt werden. Oft stecken Ziele dahinter, die die Mitarbeitenden in der tariflich vereinbarten Arbeitszeit nicht erreichen können. Grundsätzlich sollten die Arbeitgeber verpflichtet werden die Zeit elektronisch aufzuzeichnen und regelmäßige Überstunden von Arbeitnehmern sollten zentral an die zuständigen Behörden gemeldet werden. Ebenso gilt das für Mitarbeitende, die aussertarifliche Arbeitsverträge haben und für Mitarbeitende mit Werkverträgen und von Leiharbeitnehmern beim Auftraggeber/Entleiher. Was nutzen uns noch weiterreduzierte Wochenarbeitszeiten, wenn die heutigen tariflich festgelegten Arbeitszeiten nicht eingehalten werden. Natürlich sehe ich ein, dass die Arbeitszeiten über das Jahr flexibel gehalten werden können um jahreszeitlich bedingtes hohes Arbeitsaufkommen  abzufedern. Im Jahresschnitt muss die Tarifarbeitszeit des Betriebes eingehalten werden. Darausfolgen neue Jobs!

Neuen Kommentar schreiben

Kommentare werden redaktionell überprüft und freigeschaltet
Mitmachen